Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Forst

Bürgermeister- und Bundestagswahl Thema bei der Forster SPD

Ortsverein

Noch ganz unter dem Eindruck der Bürgermeisterwahl und der Bundestagswahl fanden sich zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereins Forst zur Mitgliederversammlung zusammen, zu welcher der Ortvereinsvorsitzende Christian Holzer ins Jägerhaus eingeladen hatte.

Im Mittelpunkt des Abends standen deshalb auch diesen beiden Themen. In seiner Rede blickte Holzer auf seinen eigenen Wahlkampf zurück und bedankte sich für die erfahrene Unterstützung. Die Mitglieder ihrerseits sprachen ihm ihre Anerkennung für einen engagiert geführten Wahlkampf aus: Auch wenn es ihm nicht zum gewünschten Wahlsieg gereicht habe, so sei es ihm gelungen, mit seinem Programm eine Zukunftsperspektive für Forst aufzuzeigen und darin Themen anzusprechen, die weiterhin für die Kommunalpolitik von Bedeutung sind.

Auf das Ergebnis der Bundestagswahl reagierte Holzer in seiner Rede mit dem Appell, sich nicht entmutigen zu lassen, sondern weiterhin für die Zukunftsthemen Bildung, Digitalisierung, Wohnen und Arbeit einzustehen. Die SPD müsse insgesamt in einen Erneuerungsprozess eintreten. Aus diesem Grund sei der Gang in die Opposition im Bundestag konsequent. Auch die Mitglieder des Ortsvereins befürworteten in einer Probeabstimmung einstimmig die zukünftige Oppositionsrolle der SPD.

Dass sich auch weiterhin Bürger für die SPD politisch engagieren und den Ortsverein unterstützen, zeigte sich an diesem Abend daran, dass Parteibücher an neue Mitglieder vergeben werden konnten. Beim anschließenden Herbstfest wurde rege weiter diskutiert, unter anderem über die Erhöhung der Kindergartenbeiträge, welche die Mitglieder– auch verglichen mit den Nachbargemeinden - als zu hoch beurteilten. (Judith Thomsen)