Header-Bild

Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Forst

Vorwärts Forst

Positive Stimmung bei der Generalversammlung

Zahlreiche Mitglieder und Gäste des Ortsvereins konnte der Vorsitzende Christian Holzer zur Generalversammlung im bis auf den letzten Platz besetzten Versammlungsraum der Gaststätte La Storia begrüßen. Mit einer eindrucksvollen Diashow stimmte Holzer die Anwesenden auf seinen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre ein, um sich anschließend für das große Engagement bei vielen Veranstaltungen und Aktionen zu bedanken. So wurde politische Arbeit in Form von Diskussionsabenden, Informationsveranstaltungen mit Referenten sowie Informationsständen geleistet. Mit zahlreichen Veranstaltungen unterstützte die Forster SPD ihren Kandidaten Markus Rupp im Wahlkampf für die Landtagswahl 2016. Darüber hinaus engagierte sich der Ortsverein vor Ort durch traditionelle Aktionen wie Frühlingscafe, Muttertagsaktion, Frauen-Treff, Beitrag zum Ferienprogramm, Teilnahme am Kerwe-Markt und Volleyballturnier. Geselligkeit wurde im Rahmen von Sommerfest, Herbstfest, Candle-Light-Diner und Ausflügen gepflegt.

Nach den Berichten des Vorsitzenden, des Kassierers und der Kassenprüfer wurde der Vorstand auf Antrag entlastet. Unter dem Beifall aller Anwesenden sprach Kassierer Reinhard Maier Christian Holzer seinen Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für die Forster SPD aus.

Anschließend wurde die Wahl des Vorstandes durchgeführt: Vorsitzender ist weiterhin Christian Holzer, ihm steht als Stellvertreter Patrick Fischer zur Seite. Das Amt der Schriftführerin führt Judith Thomsen weiter, das des Kassierers Reinhard Maier, die Kasse prüfen Helga Hoffmann, Ulrike Böhrer-Leibold und Oswald Kempf. Als Beisitzer fungieren Theo Grimm und Hermann Eiseler. Bei der Kreisdelegiertenversammlung wird der Ortsverein durch Christian Holzer und Judith Thomsen vertreten.

Ulrike Böhrer-Leibold, die ihr Amt als stellvertretende Vorsitzende auf eigenen Wunsch niederlegt, wurde Dank für ihren vielfältigen Einsatz für den Ortverein ausgesprochen, ebenso Oswald Kempf, der als Materialwart aus familiären Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Besonders geehrt wurde Theo Grimm, der dieses Jahr sein Amt als Gemeinderat niedergelegt hat, durch das er 27 Jahre lang die Kommunalpolitik mitgestaltet hat. Freuen darf sich der Ortsverein über 3 Neueintritte. Übergeben werden konnte in diesem Rahmen allerdings nur ein Parteibuch, da durch die bundesweite Eintrittswelle in die SPD akuter Mangel herrscht.

Nach dem offiziellen Teil der Generalsversammlung gingen die Anwesenden zur Diskussion kommunalpolitischer Themen über. Eine besondere Rolle spielte dabei die Frage, ob und wie sich die Gemeinde Forst im Hinblick auf die Breitbandversorgung zukunftsfähig macht. Die Dringlichkeit wurde in der Diskussion betont – ein Thema, für das die Forster SPD sich in den nächsten Jahren einsetzen wird.

 

Ein einheitliches Verkehrskonzept

Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs spielen eine rasant zunehmende Rolle im Verkehr. Diese Entwicklung ist insbesondere mit Hinblick auf den Umweltschutz für das Jahr 2030 nur zu begrüßen. Um diese Entwicklung auch bei uns weiter zu fördern, bedarf es einer einheitlichen Verkehrskonzipierung mit durchdachtem Fahrradwegekonzept.  Mit der Vorstellung eines ersten Entwurfes für sogenannte Fahrradpiktogramme, die bei den motorisierten Verkehrsteilnehmern für mehr Achtsamkeit sorgen sollen, sowie des ersten Fahrrad-Aktionstages hat die Gemeinde hier einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Von einer echten Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer und einer die ganze Gemeinde umfassenden, mit dem Automobilverkehr abgestimmten Fahrradwegeführung, sind wir in Forst aber noch weit entfernt. Hierfür setzen wir uns ein.