Einschulung an der Käthe-Kollwitz-Schule

Veröffentlicht am 06.07.2009 in Woche für Woche

Dankschreiben an die SPD-Fraktion Forst

Es lohnt sich, sich an die politischen Mandatsträger im Ort oder im Land und Bund zu wenden. Hier ist das beste Beispiel dafür. Den Namen des Schülers und seiner Familie haben wir nicht angegeben.

Verehrte Ulrike,
verehrte SPD Fraktion,

ich bin überglücklich, dass der Schulwechsel an die Käthe nach Bruchsal doch noch geklappt hat. Es gibt zwar keine weitere SG-Klasse, jedoch werde ich noch als weiterer Schüler in diese Klasse aufgenommen. Für unsere Schulpolitik im Kreis ist dies eine Bankrotterklärung, für mich jedoch ein kleiner Erfolg (nach harter Arbeit).

An dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen meiner Eltern bei dir persönlich für dein offenes Ohr und deine Unterstützung bedanken. Bitte leite unseren Dank auch an die Personen weiter, die im Hintergrund unerkannt für meine Sache gekämpft haben.

Es grüßen dich,

Dankschreiben an die Landtags-SPD Baden-Württemberg

Sehr geehrter Herr Kaufmann,
in den letzten Wochen und Monaten haben Sie keine Möglichkeit ausgelassen
sich für eine bessere Schulpolitik in unserem Land einzusetzen. Daneben haben sie sich auch persönlich für Schüler eingesetzt, wie in meinem Fall.

Ich kann nur sagen: Es hat sich gelohnt. Am vergangenen Freitag bekam ich einen Anruf von Regierungsschuldirektor Roser. Er teilte mir, dass die Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal sich bereit erklärte, mich als 33. Schüler in der SG-Klasse aufzunehmen. Inzwischen bekam ich die vorläufige Zusage der KKS zugeschickt. Selbstverständlich nehme ich diesen Platz an.
Es liegt mir am Herzen, auch im Namen meiner Eltern, mich bei Ihnen für Ihren großen Einsatz zu bedanken. Ohne Ihren politischen Druck wäre es wahrscheinlich nicht möglich gewesen.

Wir wünschen Ihnen politisch weiterhin viel Erfolg, eine gute Gesundheit und weiterhin viel Energie.

 

Neues von der Forster SPD

Besucher der SPD - heute

Besucher:147641
Heute:22
Online:2

SPD Gemeinderatsfraktion