1.500 Menschen bei Kundgebung für Demokratie, Freiheit und Zuversicht

Veröffentlicht am 29.01.2024 in Ortsverein

Foto: Dennis Wagner

Ein breites Bündnis aus Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden hatten am 27. Januar, zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus zu einer Kundgebung auf dem Bruchsaler Marktplatz aufgerufen. Über 1.500 Menschen folgten dem Aufruf und setzten gemeinsam ein Zeichen für Demokratie, Freiheit und Zuversicht in unserem Land.

Christian Holzer, Organisator der Kundgebung sagte u.a.: 

Sie reden von Remigration und denken dabei an Deportation von Menschen, die nicht in ihr ideologisches Weltbild passen.

In diesen Tagen regt sich etwas in unserem Land. Es regt sich etwas in dem Land, wenn Frauen und Männer, junge und ältere BürgerInnen und über alle Parteigrenzen hinweg für unsere Demokratie und gegen Menschenfeindlichkeit auf die Straße gehen.

Sie stehen auf, weil sie in ihren Herzen wissen, dass jetzt der Moment ist aufzustehen.

Sie stehen auf, weil sie die Hoffnung nicht aufgegeben haben, dass die Zukunft Grund für Optimismus gibt.

Es gibt keine Probleme, die wir gemeinsam nicht lösen können und es gibt erst recht keine Ziele, die wir gemeinsam nicht erreichen können.

Unser Land und unsere Demokratie haben enorme Potenziale. Lasst uns diese gemeinsam entfesseln!

 

Am 9. Juni 2024 SPD wählen.

Flyer zur Gemeinderats- Kreistagswahl.

Gemeinderat

Kreistag

Besucher der SPD - heute

Besucher:147759
Heute:68
Online:2

SPD Gemeinderatsfraktion

Neues von der Forster SPD

Für Europa. Für Frieden.

Europawahl 2024