Sozialer Wohnungsbau in der Region Karlsruhe

Veröffentlicht am 19.02.2016 in Landespolitik

Die aktuellen Herausforderung der Flüchtlinge, die nach Deutschland und in den Landkreis Karlsruhe kommen, haben das Thema "Öffentlicher Wohnraum" wieder ganz nach oben auf die politische Agenda gesetzt. Bereits auf einer Podiumsdiskussion des SPD-Kreisverbands Karlsruhe-Land am 14. Januar 2015 in Bretten mit dem Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, der Regierungspräsidentin Nicolette Kressl und dem SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Markus Rupp hat die SPD in Landkreis Karlsruhe die besondere Bedeutung des Themas des "Sozialen Wohnungsbaus" hervorgehoben. Der Kreisvorsitzende René Repasi forderte damals vom Landrat, eine landkreisweite Initiative zum sozialen Wohnungsbau zu starten.

Nach einem Jahr ist das Thema endgültig das politische Topthema in der Region Karlsruhe geworden. Deshalb möchte der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land sich mit einer eigenen Veranstaltung dem Thema des sozialen Wohnungsbaus in der Region Karlsruhe widmen. Dabei soll die gemeinsame Initiative des SPD-Kreisverbands und der SPD-Kreistagsfraktion vorgestellt und die Erfahrungen in der Stadt Karlsruhe und in der Stadt Bruchsal diskutiert werden.

 

Der SPD-Kreisverband Karlsruhe-Land lädt ein zu einer

Podiumsdiskussion

"Sozialer Wohnungsbau in der Region Karlsruhe"

am Donnerstag, 25. Februar, um 19 Uhr

im "Auditorium" des TRIWO Technoparks Bruchsal

(Werner-von-Siemens-Straße 2-6, 76646 Bruchsal)

 

Auf dem Podium sitzen:

Ralf Neudeck (Geschäftsführender Vorstand, Gartenstadt Karlsruhe eG)

Hans Pfalzgraf (Stadtrat (SPD), Stadt Karlsruhe, und Aufsichtsrat Volkswohnung Karlsruhe GmbH)

Martin Radke (Geschäftsführender Vorstand, Familienheim Bruchsal Baugenossenschaft eG)

Markus Rupp (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Karlsruhe-Land, Bürgermeister Gondelsheim, Landtagskandidat im Wahlkreis Bruchsal)

Moderation: Anja Krug (Stadträtin (SPD), Stadt Bruchsal)

 

Neues von der Forster SPD

Besucher der SPD - heute

Besucher:147641
Heute:16
Online:1

SPD Gemeinderatsfraktion