SPD-Antrag: Bezahlbaren Wohnraum auf dem Grundstück der Weiherer Straße 30/32

Veröffentlicht am 21.09.2021 in Gemeinderatsfraktion

Die Immobilienpreise steigen, die Preise für Mieten auch. Dies gilt auch für Forst. Der SPD-Fraktion ist es schon immer ein Anliegen, dass Menschen mit geringerem Einkommen bezahlbaren Wohnraum finden. Wir sehen die Kommunen in der Verantwortung, hierfür Immobilien vorzuhalten, anstatt diese zu veräußern. Deshalb hat die SPD-Fraktion am 21.06.21 im Zuge der anstehenden Veräußerung der Immobilie Weiherer Straße 30/32 den Antrag zur Prüfung eines geförderten Wohnbauprojektes mit mehreren Wohnungen gestellt.

Zusätzlich zur Realisierung von echtem bezahlbarem Wohnraum gibt es weitere Vorteile:

Die Gemeinde steigert ihr Eigenkapital (durch Fördermittel), außerdem hat es die Gemeinde selbst in der Hand, die Gestaltung der Weiherer Straße mitzubestimmen.

Die Gemeindeverwaltung hat in ihrer Beschlussvorlage zu unserem Antrag die Wirtschaftlichkeit eines solchen Projektes geprüft und kommt zum Schluss, dass es nicht wirtschaftlich betrieben werden kann. Wir halten die in der Beschlussvorlage angesetzten Baukosten für zu hoch und sind weiterhin der Meinung, dass eine solche Immobilie über einen längeren Zeitraum berechnet wirtschaftlich betrieben werden kann. Aufgrund der Größe des Grundstückes sehen wir auch die Möglichkeit, für die Errichtung einer solchen größeren und hochwertigeren Immobilie einzelne kleinere Immobilien, deren Erhalt sich nicht mehr lohnt, zu veräußern.

Unser Antrag fand keine Mehrheit im Rat. Nichtsdestotrotz beharren wir auf unserer Forderung, dass die Gemeinde, anstatt regelmäßig über Einzelobjekte zu entscheiden, ein trag- und zukunftsfähiges Gesamtkonzept für ihren Immobilienbestand erarbeiten muss.

 

Neza - Unsere Bundestagskandidatin für Forst!

Besucher der SPD - heute

Besucher:147683
Heute:36
Online:3

SPD Gemeinderatsfraktion

Neues von der Forster SPD