SPD: Mit Forst noch viel vor!

Veröffentlicht am 20.09.2020 in Ortsverein

Die Mitglieder der Forster SPD kamen am vergangenen Donnerstag im Sellawie für ein Treffen zusammen. Zu Beginn blickte der Ortsvereinsvorsitzende Christian Holzer zurück auf die vergangenen Veranstaltungen u.a. das Sommerfest und den Kreisparteitag sowie die Nominierungsversammlung in der Waldseehalle. Man war sich einig, dass man gemeinsam mit der Landtagskandidatin Alexandra Nohl und ihrem Ersatzkandidat Christian Holzer einen engagierten Landtagswahlkampf führen möchte. Die SPD diskutierte ebenso über zahlreiche kommunalpolitische Themen. So war man sich einig, dass man sich engagiert und kompetent in die Arbeit der Haushaltsstrukturkommission einbringen möchte, damit Forst wichtige Investitionen in die Infrastruktur tätigen kann. "Es geht um die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde", so die Gemeinderäte Christian Holzer und Judith Thomsen. Damit die Gemeinde als eine "handlungsfähige Gemeinde" von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen wird, soll zeitnah zusätzliche Stellenanteile für die ortliche Polizeibehörde gefordert werden, um u.a. den ruhenden Verkehr besser im Blick zu haben. Auch der Lärmschutz und die Radwege sollen angegangen werden, die wichtige sind um die Lebensqualität weiter zu steigern, so die Sozialdemokraten. Der Umwelt- und Naturschutz muss als weiterer Punkt weiter vorangetrieben werden und Forst zu einer nachhaltigen Kommune des 21. Jahrhunderts transformiert werden. Einstimmig wurde abschließend beschlossen, dass es zu keiner weiteren Erhöhung der Kita-Beiträge in Forst kommen kann. "Bildung darf niemals vom Geldbeutel der Eltern abhängen", gibt Holzer zu verstehen.

"Allein diese genannten Themen zeigen, dass wir uns nicht erlauben können die Gemeinde nur zu verwalten", so die SPD abschließend.

 

Neues von der Forster SPD

Besucher der SPD - heute

Besucher:147644
Heute:24
Online:2

SPD Gemeinderatsfraktion