Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Forst

Bundestagskandidatin und Landesvorsitzende redeten im Forster Jägerhaus

Pressemitteilungen

Die Bundestagskandidatin, Neza Yildirim, und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, Christian Holzer, begrüßten zahlreiche Mitglieder und Freunde zur Auftaktversanstaltung der SPD im Wahlkreis Bruchsal Schwetzingen sowie den Landtagsabgeordneten Daniel Born, den Kreisvorsitzenden Anton Schaaf, die Ortsvorsteherin aus Heidelsheim ,Inge Schmidt, sowie ganz besonders die Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymaier.

Zu Beginn stellte sich die Bundestagskandidatin den Zuhörern vor und stimmte in ihrer Rede auf die Bundestagswahl am 24. September ein. So wurde die Stadträtin und Diplom-Juristin Yildirim 1977 in Erzincan/Cayirli geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Schwetzingen.

Ihre Schwerpunkte wird Neza Yildirm auf Familien, Bezahlbarer Wohnraum und Bildung setzen.

 

Die Bundestagskandidatin wünsche sich „in einer Gesellschaft zu leben, in der es gerecht und solidarisch zugeht“. Freiheit und Gleichberechtigung seien von elementarer Bedeutung, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen, so Yildirim.

Die SPD-Landesvorsitzende, Leni Breymaier, thematisierte in ihrer Rede Erfolge der SPD-Bundestagsfraktion in den vergangenen vier Jahren und die Ziele, die die Sozialdemokraten für dieses Land hat. „Nennen Sie ein großes Projekt der CDU in den vergangenen vier Jahren“, fragte Breymaier die Zuhörer und fügte hinzu „Die PKW-Maut zählt nicht, da dies ein Projekt der CSU aus Bayern sei“. Nach dieser Frage füllte schweigen den Saal. Trotz dass die SPD in der Bundesregierung Juniorpartner ist, war die SPD mit ihren zahlreichen Ministerinnen und Ministern der Motor Bundesregierung. „Mindestlohn, Mietpreisbremse, Pflegereform, Bundesteilhabegesetz“, das seien allesamt sozialdemokratische Themen, die die SPD in ihrem Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2013 stehen habe, so die SPD-Landesvorsitzende.

Im ersten Entwurf des Wahlprogramms für die diesjährige Bundestagwahl möchte sich die SPD für mehr Gerechtigkeit, einen starken Rechtsstaat (Innere Sicherheit), Europa, gute Arbeit, anständige Renten und kostenfreie Bildung vom Kindergarten bis zur Universität einsetzen. Für die SPD sei das Voraussetzung für Chancengleichheit und sozialen Aufstieg, so die baden-württembergische Spitzenkandidatin der SPD.

Im Anschluss daran trat der Vorsitzende der Forster SPD, Christian Holzer vor das Mikrofon und überreichte zusammen mit Neza Yildirim und Leni Breymaier das Parteibuch an zwei Neumitglieder. Bei einem Neumitglied handelt es sich um einen Flüchtling aus Syrien, der im März 2016 in die Gemeinde Forst gekommen ist. „Wir freuen uns sehr, dass Ihr die Entscheidung getroffen habt für die Werte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität Euch einzusetzen. Ihr bereichert nicht nur unseren SPD-Ortsverein, sondern auch die Demokratie in unserem Land“, so der Vorsitzende Holzer.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte Christian Holzer den Gastredner einen Blumenstrauß.