Herzlich willkommen beim SPD-Ortsverein Forst

SPD-Ortsverein Forst/ Baden

Herzlich Willkommen beim SPD-Ortsverein Forst!

Schön, dass Sie uns besuchen! Auf unserer Internetseite möchten wir Sie über die Arbeit der ältesten Partei in Forst und der SPD- Gemeinderäte im Forster Gemeinderat informieren. Der SPD-Ortsverein ist als kommunalpolitische Vereinigung organisiert. Die kommunalpolitische Arbeit ist am Wohl von Forst und ihrer Einwohner ausgerichtet. Politik lebt vom Mitmachen. Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Diskussionsbeiträge und Ihre aktive Mitgliedschaft. Auch Ihre Meinung kann hier veröffentlicht werden, wenn Sie diese an uns schicken. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unserer Internetseite.

Für die SPD in Ihrer Heimat

Christian Holzer, Ortsvereinsvorsitzender

 

 
 

11.12.2017 in Ortsverein

Ausflug zum Weihnachtsmarkt geprägt von GroKo-Diskussion

 

Mit Bus und Bahn fuhren Mitglieder und Freunde der Forster Sozialdemokraten von Forst über Bruchsal und Karlsruhe zum Weihnachtsmarkt Ettlingen. Von Beginn an wurde engagiert über den Zustand der SPD und über eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition diskutiert. Pro- und Kontra Argumente wurden ausgetauscht und abgewogen. Erkennbar war eine große Unzufriedenheit mit Entscheidungen und dem Handeln der Bundes- und Landespartei. Der Erneuerungsprozess müsse endlich starten, so die einhellige Meinung. Es gab jedoch auch genügend Gelegenheiten für persönliche Gespräche.  In Ettlingen angekommen gab es zunächst für alle ein warmes Getränk. Im Anschluss daran wurden die vielfältigen Weihnachtsmarktstände bestaunt und den musikalischen Darbietungen gelauscht. Zum geselligen Teil des Tages ging es ins Brauhaus Vogel, nur wenige Gehminuten vom Weihnachtsmarkt entfernt. Dort wurde geredet, gegessen und gelacht. Es war ein schöner, geselliger Nachmittag in Ettlingen.

 

11.12.2017 in Fraktion

Antrag der SPD - Ohne Insekten bricht das System zusammen

 

Ohne Insekten bricht das System zusammen

Sachverhalt

Neuste Studien haben grausige Tatsachen ans Tageslicht gebracht. Insekten, Bienen und Schmetterlinge, die wichtig für die Flora und Fauna unserer sensiblen Natur sind, verschwinden zunehmen von der Bildfläche. Forscher sprechen von einem massiven Insektensterben. Seit 1987 ist die Biomasse von Insekten um 75%1 zurückgegangen. Ursachen gibt es viele. Für eine intakte Umwelt sind Bienen und Insekten von großer Wichtigkeit.

Wir wollen die unterschiedlichen Lebensräume mit ihren Tier- und Pflanzenarten schützen, mit „bienen-/insektenfreundlichen“ Grünflächen in unserem Gemeindegebiet. Deutschland hat sich verpflichtet, national und international die biologische Vielfalt zu erhalten. Wir stehen in der Verantwortung, eine gesunde und saubere Umwelt für unsere Kinder und Enkelkindern zu bewahren. Auch die Städte und Gemeinden müssen zum Erhalt unserer Umwelt einen Beitrag leisten.

Antrag

Zur Förderung der Biologischen Vielfalt beantragt die SPD, dass sich die Gemeinde Forst für das Förderprojekt „Natur nah dran“ des Nabu Baden-Württemberg und des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft bewirbt. Zehn Kommunen werden jedes Jahr bis 2020 mit einem Betrag von bis zu 15.000€ gefördert. Dadurch können Kommunen kostengünstig Grünflächen umgestalten. Eine erfolgreiche Bewerbung wäre nicht nur gut für unsere Natur, sondern auch für unsere Finanzen.

Motto der Bewerbung könnte sein: „Nicht nur der Forst ist grün, sondern auch Forst!“

Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 31. Dezember. Es haben sich bereits erfolgreich Städte aus der Region für das Projekt beworben u.a. Stutensee und Bretten.

 

26.11.2017 in Ankündigungen

Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Ettlingen

 

Fahrt mit der S-Bahn nach Ettlingen. Unkostenbeitrag für Hin- und Rückfahrt sowie einen Glühwein 8€. Der Betrag wird vor der Abfahrt eingesammelt. Anmeldung bis zum 4. Dezember unter spd-forst@outlook.de oder telefonisch bei Holzer (07251) 84563.

Programm

  • 14:30 Uhr - Treffpunkt am Bahnhof Bruchsal
  • 15:30 Uhr - Besuch des Ettlinger Weihnachtsmarkts
  • 17 Uhr - Gemeinsames Abendessen in der Hausbrauerei Vogel
  • 19 Uhr - Rückfahrt nach Bruchsal
  • 19:30 Uhr - Ankunft am Bahnhof Bruchsal
 

20.11.2017 in Ortsverein

SPD Mitglieder diskutieren über bezahlbaren Wohnraum und KITA-Gebühren

 

Bei der vergangenen Versammlung der SPD haben die Mitglieder die kommenden Aktionen beschlossen sowie über den Wahlausgang beraten. Die Winterfeier soll nun am 12. Januar stattfinden. Weiter sind alle Mitglieder am 26. Januar zum Forster "SPD-Parteitag" eingeladen. Der Schmerz über das schlechte Abschneiden bei der Bundestagswahl sitzt auch knapp zwei Monate nach der Wahl tief. Über die Tatsache, dass die SPD nur noch drittstärkste Kraft in Forst ist, wurde lange beraten. In einer weiteren Sitzung soll die Thematik vertieft werden. Weiter diskutierten die Sozialdemokraten über kommunalpolitische Themen. Die Finanzen, bezahlbarer Wohnraum, die zahlreichen Gemeindeeinrichtungen und der Ausbau von schnellem Internet sollen weiter fokussiert werden. Auch die KITA-Gebühren und die Qualität der Forster Bildungseinrichtungen wurden am Abend besprochen.

 

09.10.2017 in Ortsverein

Bürgermeister- und Bundestagswahl Thema bei der Forster SPD

 

Noch ganz unter dem Eindruck der Bürgermeisterwahl und der Bundestagswahl fanden sich zahlreiche Mitglieder des SPD-Ortsvereins Forst zur Mitgliederversammlung zusammen, zu welcher der Ortvereinsvorsitzende Christian Holzer ins Jägerhaus eingeladen hatte.

Im Mittelpunkt des Abends standen deshalb auch diesen beiden Themen. In seiner Rede blickte Holzer auf seinen eigenen Wahlkampf zurück und bedankte sich für die erfahrene Unterstützung. Die Mitglieder ihrerseits sprachen ihm ihre Anerkennung für einen engagiert geführten Wahlkampf aus: Auch wenn es ihm nicht zum gewünschten Wahlsieg gereicht habe, so sei es ihm gelungen, mit seinem Programm eine Zukunftsperspektive für Forst aufzuzeigen und darin Themen anzusprechen, die weiterhin für die Kommunalpolitik von Bedeutung sind.

Auf das Ergebnis der Bundestagswahl reagierte Holzer in seiner Rede mit dem Appell, sich nicht entmutigen zu lassen, sondern weiterhin für die Zukunftsthemen Bildung, Digitalisierung, Wohnen und Arbeit einzustehen. Die SPD müsse insgesamt in einen Erneuerungsprozess eintreten. Aus diesem Grund sei der Gang in die Opposition im Bundestag konsequent. Auch die Mitglieder des Ortsvereins befürworteten in einer Probeabstimmung einstimmig die zukünftige Oppositionsrolle der SPD.

Dass sich auch weiterhin Bürger für die SPD politisch engagieren und den Ortsverein unterstützen, zeigte sich an diesem Abend daran, dass Parteibücher an neue Mitglieder vergeben werden konnten. Beim anschließenden Herbstfest wurde rege weiter diskutiert, unter anderem über die Erhöhung der Kindergartenbeiträge, welche die Mitglieder– auch verglichen mit den Nachbargemeinden - als zu hoch beurteilten. (Judith Thomsen)