27.10.2009 in Woche für Woche

2. Amtseinführung von Herrn Bürgermeister Reinhold Gsell am 26.10.2009

 
Ulrike Böhrer-Leibold bei der Amtseinführung

Sehr geehrte Gäste unserer Gemeinde Forst!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Werte Damen und Herren des GMR
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Gsell, lieber Reinhold und Familie!

Die Grußworte der SPD – Fraktion im Gemeinderat beginne ich -in dessen Gedenkjahr- mit Friedrich Schiller:

Freude heißt die starke Feder in der ewigen Natur
Freude, Freude treibt die Räder in der großen Weltenuhr.

Lieber Reinhold,

uns beide eint –sicher unter anderem- die Freude an der Natur, am Musizieren, die Freude am politischen Gestalten.

Unkompliziert sind die ersteren beiden.
Bei der politischen Arbeit dürfen sich – nach unser beider demokratischem Verständnis- die Wege zu den Zielen unterscheiden.

Oft ist es der gleiche Weg, stracks führt er zum Ziel.
Oft ein steiler, beschwerlicher Weg; manchmal entspricht das Ziel uns oder unseren Erwartungen nicht.

Manchmal müssen wir andere für unseren Weg gewinnen,
Umwege nehmen,
müssen länger verweilen,
uns mehr Zeit geben, um Begleiter mitzunehmen.

Und oft -- Hindernisse aus dem Weg räumen.

Nicht immer ein freudvoller Prozess.

Wenn dies aber darauf gründet, dass wir es schließlich gemeinsam schaffen, Persönliches hinten anzustellen und unsere politische und menschliche Überzeugung einbringen können, dann kommen wir guten Mutes zu unserem Ziel:
verantwortete, brauchbare Entscheidungen zum Wohl und für die Zukunft unserer Gemeinde zu treffen.

Wir wünschen Ihnen Herr Bürgermeister viele Mitmenschen, die ihre konstruktive, auch konstruktiv-kritische Beteiligung, ihr Mitgehen auf diesen Wegen anbieten.
Unsere Fraktion gehört dazu!

Wir wünschen Ihnen, dass Sie weiterhin dieses Mitgehen ermöglichen, anerkennen und wertschätzen.

Wir wünschen Dir lieber Reinhold, dass dabei die Freude am politischen Gestalten überwiegt und Du darüber die Freude an allem Schönen beibehälst.

Alles Gute für Deine zweite Amtszeit!

Ulrike Böhrer-Leibold, Fraktionsvorsitzende

15.10.2009 in Woche für Woche

Begehung der neu renovierten Gemeindebücherei

 

Im Jahr 2008 haben wir bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2009 beantragt, dass die Gemeindebücherei renoviert wird.
Die Jahre hatten einen Grauschleier über die Räumlichkeiten gelegt. Nicht über die Bücher, denn diese sind immer aktuell.

Die Arbeiten sind jetzt fertig. Unsere Fraktion, mit Ulrike Böhrer-Leibold, Theo Grimm und Ursula Firnkes, machte einen Besuch in der Bücherei bei Frau Bärwald und den Mitarbeiterinnen. Zur Verschönerung brachten wir einen herbstlich gezierten Asternstock mit.

Wir sind begeistert, wie schön und hell nun unsere Bücherei aussieht. Farblich gezielt gesetzte Akzente verstärken das Gesamtbild. Frau Bärwald und die Mitarbeiterinnen bestätigten die positive Ausstrahlung auf sie und die Besucher der Bücherei.

Die Arbeiten zur Errichtung des Aufzuges für die Bücherei sind voll im Gange.

Ein weiterer Schritt zur Erhaltung des Gemeindevermögens ist gemacht. Nur bei ständiger Pflege und Renovierung unserer Einrichtungen ist es möglich, für die Zukunft Kosten für größere Investitionen einzusparen.

SPD-Fraktion im Gemeinderat

23.07.2009 in Woche für Woche

Feriengrüße der SPD Forst

 

SPD – Ortsverein Forst

Der SPD Ortsverein Forst wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern :

Schöne und erholsame Sommer - Ferien – Tage !

Sigrid Höfle, OV- Vorsitzende
Die Fraktion im Gemeinderat:
Theo Grimm, Ursula Firnkes und Ulrike Böhrer-Leibold

Termine:
Beteiligung der Fraktion- und OV- Mitglieder am
„Gipsmasken“ – Ferienprogramm: Dienstag, 8.9.2009
Treffpunkt Jägerhaus 14.15 Uhr
Ansprechpartner: Ulrike Böhrer-Leibold

06.07.2009 in Woche für Woche

Einschulung an der Käthe-Kollwitz-Schule

 

Dankschreiben an die SPD-Fraktion Forst

Es lohnt sich, sich an die politischen Mandatsträger im Ort oder im Land und Bund zu wenden. Hier ist das beste Beispiel dafür. Den Namen des Schülers und seiner Familie haben wir nicht angegeben.

Verehrte Ulrike,
verehrte SPD Fraktion,

ich bin überglücklich, dass der Schulwechsel an die Käthe nach Bruchsal doch noch geklappt hat. Es gibt zwar keine weitere SG-Klasse, jedoch werde ich noch als weiterer Schüler in diese Klasse aufgenommen. Für unsere Schulpolitik im Kreis ist dies eine Bankrotterklärung, für mich jedoch ein kleiner Erfolg (nach harter Arbeit).

An dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen meiner Eltern bei dir persönlich für dein offenes Ohr und deine Unterstützung bedanken. Bitte leite unseren Dank auch an die Personen weiter, die im Hintergrund unerkannt für meine Sache gekämpft haben.

Es grüßen dich,

Dankschreiben an die Landtags-SPD Baden-Württemberg

Sehr geehrter Herr Kaufmann,
in den letzten Wochen und Monaten haben Sie keine Möglichkeit ausgelassen
sich für eine bessere Schulpolitik in unserem Land einzusetzen. Daneben haben sie sich auch persönlich für Schüler eingesetzt, wie in meinem Fall.

Ich kann nur sagen: Es hat sich gelohnt. Am vergangenen Freitag bekam ich einen Anruf von Regierungsschuldirektor Roser. Er teilte mir, dass die Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal sich bereit erklärte, mich als 33. Schüler in der SG-Klasse aufzunehmen. Inzwischen bekam ich die vorläufige Zusage der KKS zugeschickt. Selbstverständlich nehme ich diesen Platz an.
Es liegt mir am Herzen, auch im Namen meiner Eltern, mich bei Ihnen für Ihren großen Einsatz zu bedanken. Ohne Ihren politischen Druck wäre es wahrscheinlich nicht möglich gewesen.

Wir wünschen Ihnen politisch weiterhin viel Erfolg, eine gute Gesundheit und weiterhin viel Energie.

02.05.2009 in Woche für Woche

Nichts ist einfacher als wahres Glück

 

Glück ist, wenn man dafür geliebt wird, wie man eben ist!

Glück ist, wenn man eine Beschäftigung hat, die man liebt!

Es ist Irrtum zu glauben, Glück wäre das Ziel!

Viele Leute denken, dass Glück bedeutet, reicher oder mächtiger zu sein.

Glück ist die Sichtweise auf die Dinge.

Rivalität ist ein schlimmes Gift für das Glück.

Sonne und Meer sind ein Glück für alle Menschen.

(Aus Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von Francois Lelord)

21.04.2009 in Woche für Woche

Europawahl

 

Bei allem Fokus auf die Kommunalwahl sollte nicht unter den Tisch fallen, dass am 07. Juni noch eine wichtige Entscheidung ansteht: die Wahl zum Europäischen Parlament!
Hier kann ich zur Information die Homepage unseres Kandidaten für den Stadt- und Landkreis Karlsruhe, René Repasi, empfehlen.
www.repasi.eu und www.repasi.de

Neues von der Forster SPD

Besucher der SPD - heute

Besucher:147641
Heute:24
Online:1

SPD Gemeinderatsfraktion